Rehabilitation von Kindern mit Gesichtsfehlbildungen in Da Nang/Vietnam

Dieses Projekt kümmert sich in Zusammenarbeit mit einem Team des Spezialisten Prof. Dr. Dr. J. Reuter aus Würzburg, um Kinder mit einer Gesichtsfehlbildung, im Volksmund auch „Hasenscharte“ genannt. Die vollständige Rehabilitation dieser Kinder erfordert nicht nur einen kompletten anatomischen und funktionellen Verschluss der Lippen- und Gaumenspalten durch einen operativen Eingriff vor Ort in Vietnam, sondern auch den Einsatz verschiedener konservativer Behandlungsmaßnahmen. Nur mit einer kombinierten Therapie von der Geburt bis ins Erwachsenenalter durch ein interdisziplinäres Behandlungsteam sind dauerhafte funktionelle Störungen zu vermeiden.

Die Stiftung leitet den Hauptanteil an der Finanzierung dieses Projektes.

Huynh Thi Thuy Quyen im Jahr 2010

Huynh Thi Thuy Quyen im Jahr 2010

Huynh Thi Thuy Quyen im Jahr 2011

Huynh Thi Thuy Quyen im Jahr 2011